Podcast Folge 7: Deutschlands Schienen – Bahn frei für Wasserstoff im Regionalverkehr?

Umweltverträglich Reisen und Transportieren? Dafür steht gemeinhin die Schiene. Aber ist der Schienenverkehr denn tatsächlich schon so grün, wie wir denken? Denn es gibt immer noch genügend Regionen, die nicht per Oberleitung erreicht werden können, das sind immerhin gut 30 Prozent des Schienennetzes. Dort fahren nach wie vor Diesel-Loks.

Doch in Deutschland gilt: Bis 2045 sollen alle Züge CO2-neutral fahren. Und hier kommen dann auch alternative Antriebe – von der wasserstoffbetriebenen Brennstoffzelle über batterieelektrische Lokomotiven bis hin zu Diesel-Loks mit alternativen Kraftstoffen – sprichwörtlich zum Zug.

Wie steht es um diese alternativen Konzepte und was muss darüber hinaus noch getan werden, damit die Schiene im Personen- und Güterverkehr noch effektiver und klimaverträglicher wird? In dieser neuen Folge des future:fuels Podcasts sprechen wir mit Martin Schmitz vom Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), der nach dem weiteren Ausbau der Oberleitungen vor allem Chancen für – batteriebetriebene Züge sieht. Und wir hören Jörg Nikutta, der mit seinem Unternehmen Alstom den weltweit ersten Wasserstoff-Zug als eine weitere klimafreundliche Technologie für emissionsfeien Regionalverkehr auf die deutschen Schienen gebracht hat.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.