PtL

PtL

Power-to-Liquid oder kurz PtL bezeichnet die Erzeugung flüssiger (liquid) Energieträger mithilfe von elektrischer Energie (Power) aus erneuerbaren Quellen. Wenn das weltweite Angebot erneuerbaren Stroms weiter wächst, können daraus ausreichend treibhausgasneutrale Fuels wie grüner Wasserstoff und seine Folgeprodukte wie E-Fuels hergestellt werden.

Klimaneutral Fliegen mit synthetischem Kerosin

Klimaneutral Fliegen mit synthetischem Kerosin

In der Luftfahrt gilt der künftige Einsatz erneuerbarer flüssiger Kraftstoffe als unabdingbar – das unterstreichen aktuelle Entwicklungen. So gibt es derzeit verschiedene Projekte die sich mit der Entwicklung und dem Einsatz von synthetischem Kerosin befassen.

Strombasierte Energieträger können in 2050 ein Viertel des weltweiten Energiebedarfs decken

Strombasierte Energieträger können in 2050 ein Viertel des weltweiten Energiebedarfs decken

Strombasierte Energieträger wie grüner Wasserstoff oder E-Fuels könnten laut einer aktuellen Studie bis 2050 rund ein Viertel des weltweiten Energiebedarfs decken und bis zu 140 Mrd. Tonnen CO2 einsparen. Eine Voraussetzung: Der politische Rahmen für eine erneuerbare Wasserstoffwirtschaft müsse umgehend geschaffen werden – auch um die nötigen Investitionen jetzt in diese Richtung zu lenken.

„Klimaneutrale Schifffahrt ist technisch machbar“

„Klimaneutrale Schifffahrt ist technisch machbar“

Technisch gibt es zahlreiche Ansätze, um die Schifffahrt klimaneutral zu machen – ein Königsweg hat sich aber noch nicht herauskristallisiert. Deshalb ist zum jetzigen Zeitpunkt Technologieoffenheit eine wichtige Voraussetzung. Ein Meinungsbeitrag von Dr. Ralf Sören Marquardt, Geschäftsführer des Verbands für Schiffbau und Meerestechnik e.V. (VSM).

Mit Future Fuels Klimaschutz tanken

Mit Future Fuels Klimaschutz tanken

Die Suche nach Lösungen für den Klimaschutz nimmt immer mehr Fahrt auf. Future Fuels können, neben Effizienzsteigerungen und dem Ausbau der inländischen Ökostrom-Erzeugung, dabei eine wichtige Rolle spielen und sind immer häufiger auch in der Politik im Gespräch.

Klimaneutral fahren mit „Clean Fuels for all“

Klimaneutral fahren mit „Clean Fuels for all“

Wie können wir bis 2050 klimaneutral Auto fahren? Jedenfalls nicht ohne massive Investitionen in CO2-arme flüssige Kraftstoffe. Ein Plan der europäischen Mineralölindustrie zeigt auf dass bereits bis 2035 die CO2-Emissionen im Verkehrssektor durch CO2-arme flüssige Kraftstoffe in Europa um bis zu 100 Mio. Tonnen pro Jahr gesenkt werden können.

Was sind Future Fuels und wofür brauchen wir sie?

Was sind Future Fuels und wofür brauchen wir sie?

E-Fuels, Power-Fuels, Power to Liquid, Syn Fuels oder eben Future Fuels – viele Bezeichnungen, die alle im Grunde dasselbe meinen: Flüssige Energieträger, die auf Basis von erneuerbarem Strom und einer regenerativen Kohlenstoffquelle gewonnen werden. Unsere Animation zeigt, wie das geht.

Grüner Wasserstoff als Problemlöser?

Grüner Wasserstoff als Problemlöser?

Beim Einsatz von Wasserstoff geht es nicht allein um die Lösung technologischer Probleme und Fragestellungen, die Debatte wird auch wirtschafts- und gesellschaftspolitisch geführt. Darüber, dass Grüner Wasserstoff zum Klimaschutz beitragen kann, besteht weitgehend Einigkeit. Geht es jedoch um Mengen und Einsatzgebiete, scheiden sich die Geister. Wir werfen Schlaglichter auf die Position verschiedener Akteure.

Future Fuels - Flüssige Energie von morgen

Das Ziel einer nachhaltigen Zukunft ist klar: Wir müssen die Lücke zwischen Energiebedarf und erneuerbaren Alternativen füllen. Weg von fossilen hin zu klimaschonenden Energieträgern wie den Future Fuels. Eine gewaltige Herausforderung, für die wir eine Vielzahl an Lösungen brauchen. Wir zeigen, wie es gehen kann.